Trubelgasse 17 - 19
A - 1030 Wien


+43 - 1 - 798 63 44



Winterkurse 2019

3., Trubelgasse 17 - 19
07. Jänner - 28. März

Montag
18:30 - 20:00 Uhr, Grundkurs*
18:30 - 20:00 Uhr, Fortgeschrittene

Dienstag
10:00 - 11:30 Uhr, SeniorInnen*, gratis ab 65.Lj.
18:30 - 20:00 Uhr, Yoga nach der Arbeit*

Mittwoch
10:00 - 11:30 Uhr, Stufe 1 - 3*
19:00 - 20:30 Uhr, Yoga für ein stressfreies Leben*
19:00 - 20:45 Uhr, Meditationskurs ab Stufe 5
19:30 - 21:00 Uhr, Yoga für Konzentration & Motivation*

* Einstieg  jederzeit - Voranmeldung ist nicht erforderlich!

Gruppenkurse in englischer Sprache.
Einzelstunden, Firmenkurse auf Anfrage!

INFO-Tel: (01) 798 63 44, 586 74 45; www.yogaimtaeglichenleben.at


Frühjahrskurse 2019

3., Trubelgasse 17 - 19
01. April - 21. Juni

Montag
18:30 - 20:00 Uhr, Grundkurs*
18:30 - 20:00 Uhr, Fortgeschrittene

Dienstag
10:00 - 11:30 Uhr, SeniorInnen*, gratis ab 65.Lj.
18:30 - 20:00 Uhr, Yoga nach der Arbeit*

Mittwoch
10:00 - 11:30 Uhr, Stufe 1 - 3*
19:00 - 20:30 Uhr, Yoga für ein stressfreies Leben*
19:00 - 20:45 Uhr, Meditationskurs ab Stufe 5
19:30 - 21:00 Uhr, Yoga für Konzentration & Motivation*

* Einstieg  jederzeit - Voranmeldung ist nicht erforderlich!

Gruppenkurse in englischer Sprache.
Einzelstunden, Firmenkurse auf Anfrage!

INFO-Tel: (01) 798 63 44, 586 74 45; www.yogaimtaeglichenleben.at


Kurspreise:

10 Einheiten € 140,-
Ermäßigt für Pensionisten und Studenten € 125,-


Workshops & Veranstaltungen


Vorschau!


Manipur und Anahat Chakra - Balance zwischen Gefühl und Intuition

Das Manipur Chakra teht für Intuition und Selbstbewusstsein und Anahat Chakra für Herz und Gefühl. Sie stellen somit zwei essentielle Energiezentren für unsere Persönlichkeitsentwicklung dar. Durch das Wissen des Yoga und praktische Übungen lernen wir diese beiden Energiezentren kennen und in Harmonie und Balance zu bringen.

Sonntag,  24. März
von 16:00 - 19:00 Uhr
Leitung: Bhaktanand
Kosten: € 22.-


Patanjali-Reihe 2019

Nach Erklärungen und Kommentaren von Vishwaguruji in Vorträgen und Satsangs in Wien, Vép und Strilky.

Maharishi Patanjali wird auch "Vater des Yoga" genannt. Er war der Erste, der die Erkenntnisse und Lehren der Rishis, der großen Meister, Weisen und Yogis der Vorzeit, welche viele Tausende von Jahren hindurch nur mündlich an die Schüler weitergegeben wurden, schriftlich niederlege, strukturierte und in Kapitel gliederte. Mit den Yoga Sūtras, die auch heute noch das Standardwerk der Yoga-Philosophie sind, begründete Patanjali die systematische Wissenschaft des Yoga. Ein Sūtra beinhaltet die Essenz einer Lehre oder eines Vortrags eines Rishis oder Meisters. Am Ende seiner Ausführungen fasste der Meister die Hauptpunkte seines Vortrags nochmals in einem Merksatz zusammen. Diesen kurzen Lehrsatz konnten die Schüler sich leicht merken und sich damit den ganzen Vortrag wieder ins Gedächtnis zurückrufen. Daher sind die Sūtras für sich allein genommen oft schwer verständlich und bedürfen der Erklärung durch einen Wissenden, einen Meister. Es gibt viele Übersetzungen und Auslegungen – die Erklärungen Vishwagurujis jedoch erwecken im Schüler jenes lebendige Wissen, das damals übermittelt wurde.

Einführung/Überblick - 17.2.
1. Teil - Samadhi Pad 10.3.
2. Teil - Sadhana Pad 07.4.
3. Teil - Vibhuti Pad 26.5.
4. Teil - Kaivalya Pad 15.9.

von 16:00 - 19:00 Uhr
Leitung: Radha


umapuri-2014 newspapers-80a Shankprakshalan
17. und 18. Mai 2019
von 08:00 - ca. 12:30 Uhr im Ashram

mit Swami Uma Puri
Bitte unbedingt anmelden!